Etiketten-Information

Ihr Sprayprodukt können wir kostengünstig in-line für Sie etikettieren, d. h. die Dosen werden unmittelbar im Produktionsprozess mit einem Etikett versehen. Wir verarbeiten hauptsächlich Hochglanz-Papieretiketten, weil diese günstiger als Selbstklebe-Etiketten sind. Wenn die Ware jedoch während des Transportes (z. B. im Seecontainer), der Lagerung oder dem Einsatz sehr hoher Luftfeuchtigkeit oder stark schwankenden Temperaturen ausgesetzt ist (wie z. B. in Südamerika oder Asien), empfehlen wir den Einsatz von Selbstklebe-Etiketten. Durch 2 hochmoderne Nassleimetikettiermaschinen und eine Kombi-Etikettiermaschine, die sowohl Nassleim- als auch Selbstklebe-Etiketten verarbeitet, können wir Ihnen eine Etikettierung auf sehr hohem Qualitätsniveau bieten.

Für die Etikettierung können Sie uns Etiketten oder entsprechende Druckdaten zur Verfügung stellen. Wir bevorzugen Druckdaten (per e-mail oder CD, angelegt in "4C" = Euroskala = CMYK, Auflösung 300dpi, alle gängigen Formate aber immer mindestens 1 x pdf), um durch die Herstellung der Etiketten in unserer Hausdruckerei das gewünschte Qualitätsniveau sichern zu können. In beiden Fällen lagern wir Ihre Etiketten ordnungsgemäß (bei richtiger Temperatur und Luftfeuchtigkeit) und für Sie kostenlos ein und informieren Sie rechtzeitig, wenn Etiketten nachgeordert werden müssen.

Eine übliche Vorgehensweise ist, dass Sie oder ein von Ihnen beauftragtes Designbüro anhand der von uns zur Verfügung gestellten Daten (Sicherheitsdatenblatt, Produktinformationen, sonstige erforderliche Kennzeichnungen und der nachfolgenden Lithographie-Informationen) die Druckdaten für Ihr Sprayprodukt entwirft und uns den Entwurf als pdf-Datei per e-mail zur Überprüfung übermittelt. Den von uns freigegebenen Entwurf geben wir an unsere Hausdruckerei weiter, die uns dann innerhalb von 1 Woche einen Probeandruck zuschickt. Diesen leiten wir, wenn notwendig, an Sie weiter zur Freigabe; wenn diese erteilt ist, erhalten wir ca. 1 Wochen später die Etiketten zur Verwendung.

Anhand der nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen, zusätzlich zu unserer persönlichen Betreuung, eine Hilfestellung für die Erstellung von Etiketten geben.

  • Erforderliche Etikettenqualität
  • Erforderliche bzw. empfohlene Mindestangaben der Produktkennzeichnung für ein "Standard"-produkt (ohne Gewähr, s. auch Sicherheitsdatenblatt und Technische Regeln Druckgase TRG 300 u. a.)
  • Etikettenmaße und Standard-Palettenpackgröße

Erforderliche Qualität bei Hochglanz-Papieretiketten (keine Selbstklebe-Etiketten!)

  • Die Etiketten müssen als Stapel (lose Blätter) angeliefert werden!
  • Papierqualität: 80 gramm/m² Chromolux 900, oder ähnliche Qualität
  • Schutzlack: Dispersionslack glänzend
  • Papierlaufrichtung: Schmalbahn (d. h. Faserverlauf quer zum Gebinde)
  • Erforderliche Maßtoleranz: ± 0,4 mm

Erforderliche Qualität bei Selbstklebe-Etiketten

  • Die Etiketten müssen sich auf Rolle befinden!
  • Kern-Durchmesser: 76 mm
  • Maximaler Rollen-Außendurchmesser: 300 mm - bitte diesen Wert möglichst ausnutzen!
  • Mindest-Abstand zwischen den Etiketten: 3 mm
  • Wicklung: Innenwicklung, Wortende voraus, s. Illustration rechts.

 

Bei beiden Etikettenarten, aber insbesondere bei Papieretiketten, empfehlen wir Ihnen unbedingt, dass wir die Etiketten bei unserem Standardlieferanten einkaufen, um die erforderliche Qualität zu gewährleisten! Schicken Sie uns Ihre Druckdaten, wir kümmern uns um den Rest!


Erforderliche bzw. empfohlene Mindestangaben der Produktkennzeichnung für ein "Standard"-produkt (ohne Gewähr, s. auch Sicherheitsdatenblatt, Technische Regeln Druckgase TRG 300, FertigpackungsVO u. a.)

  • Inhalt in ml, z. B. "500 ml", Ziffer und Buchstabengröße mindestens 4 mm (bzw. 3 mm wenn Inhalt 50 - 200 ml bzw. 2 mm wenn Inhalt geringer als 50 ml)
  • Randvollvolumen in ml, jedoch ohne Angabe von "ml", umrahmt mit Rechteck, Schriftgröße mindestens 4 mm
  • Konformitätszeichen "3" und EWG-Zeichen "e", Schriftgröße mindestens 3 mm. Wir können Ihnen diese Zeichen zur Verfügung stellen.
  • Name, Anschrift und Telefonnummer (!) des In-Verkehr-Bringers
  • Gefahrensymbole: jedes Piktogramm muß mindestens so groß sein wie ein Fünfzehntel (~7%) der Kennzeichnungsfläche, die Gefahren- und Sicherheitstexte einnehmen. Auf jeden Fall muß es aber mindestens 10mm x 10mm groß sein (Kantenlänge!), wenn möglich sogar mindestens 16mm x 16mm. Es sind keine zusätzlichen Texte zu den Piktogrammen mehr erforderlich, weil diese nun als sog. "Signalwort" in den Gefahren- und Sicherheitstexten erwähnt werden.
  • Horizontal lesbare Sicherheitshinweise: "Extrem entzündbares Aerosol. Behälter steht unter Druck: kann bei Erwärmung bersten. Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellenarten fernhalten. Nicht rauchen. Nicht gegen offene Flamme oder andere Zündquelle sprühen. Nicht durchstechen oder verbrennen, auch nicht nach Gebrauch. Vor Sonnenbestrahlung schützen und nicht Temperaturen von mehr als 50°C aussetzen."
  • Wahlweise noch den Sicherheitshinweisen die Texte "Aerosol nicht einatmen." und "Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen." hinzufügen.
  • Angeführt werden die Sicherheitshinweise von einem fett geschriebenen Signalwort, meist "Achtung." oder "Gefahr". Welches Signalwort zum Einsatz kommt, ist dem Sicherheitsdatenblatt zu entnehmen.
  • Weitere Informationen, welche Daten dem Sicherheitsdatenblatt entnommen werden müssen, können Sie dieser entnehmen.
  • Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen raten wir von einer Verwendung des "Ohne FCKW" - Logos oder sinngemäßen Auslobungen dringend ab
  • Produktbezeichnung und Gebrauchsanweisung
  • Lizenzierung mit einem Entsorgungsunternehmen wie z. B. dem "Grünen Punkt" des Dualen System Deutschland (DSD), falls gewünscht
  • EAN-Code (Qualitätsvorgaben siehe diese ), falls gewünscht. Vertikal lesbar anbringen.
  • WICHTIG: die o. a. Angaben gelten für die Kennzeichnung eines STANDARDproduktes nach GHS, Aerosolrichtlinie, Fertigpackungsverordnung u. a.. Je nach Inhalt oder Absatzgebiet können abweichende Kennzeichnungen zwingend vorgeschrieben sein. Bitte berücksichtigen Sie auch Abschnitt 2 des entsprechenden Sicherheitsdatenblattes. Wir empfehlen daher dringend vor Druckfreigabe eine Überprüfung des Entwurfes durch uns (per Fax 0351 - 27046-16 oder per e-mail an info(at)aeronova.de).

Größentabelle

In der nachfolgenden Tabelle können Sie wichtige Maßangaben nachlesen und überprüfen, die für die Erstellung von Druckunterlagen für Etiketten erforderlich sind. Für die Verklebung von Papier-Etiketten wird ein Überlappungsrand am rechten Rand benötigt, weshalb die Drucklänge kleiner ist als die Etikettenlänge. Im Überlappungsrand darf sich kein Text und keine Graphik bedinden, aber die Grundfarbe des Etiketts oder z. B. rundherum verlaufende Streifen sollen erscheinen (die Überlappungsrandfläche soll also nicht weiß sein). Maßstabsgetreue Etikettenvorlagen für Papier-Etiketten finden Sie als pdf in der nachfolgenden Tabelle.

Bei Selbstklebe-Etiketten soll kein Überlappungsrand vorhanden sein!

Füll-
volumen
Randvoll-
volumen

Nennmaß in mm

(Ø x Höhe)

Layout als pdf

Etikettenlänge

Papier-Eti.

Selbstklebe-Eti.

Druck-
länge*
Etiketten-
höhe
Dosen pro
Palette
Paletten-
höhe inkl.
Palette
50 ml** 75 35x88 Aluminium 108 mm 108 mm 71 mm 5.120 1,34 m
100 ml 140 45/41x96 PDF

150 mm

141 mm

141 mm 81 mm 3.072 1,34 m
150 ml 210 52/48x105 PDF

173 mm

164 mm

165 mm 90 mm 2.304 1,43 m
200 ml 270 52/48x132 PDF 116 mm 2.016 1,46 m
53x142 Aluminium PDF 110 mm
300 ml 405 57/52x164 PDF

188 mm

180 mm

180 mm 146 mm 1.512 1,28 m
400 ml 520 57/52x207 PDF 189 mm 1.260 1,50 m
65/60x157 PDF

214 mm

205 mm

204 mm 140 mm 1.176 1,66 m
66x178 Aluminium PDF 136 mm
500 ml 650 65/60x195 PDF 178 mm 1.008 1,69 m
66x218 Aluminium           177 mm
600 ml 800 65/60x240 PDF 222 mm 840 1,66 m

* vom linken Etikettenrand gemessen; die restlichen Millimeter sind der Überlappungsrand. Die Angaben dieser Spalte gelten für für Papieretiketten!

** diese kleinen Dosen können wir nur mit Selbstklebeetiketten etikettieren und ohne Überlappung (die Dose bleibt ca. 2 mm sichtbar zwischen den Etikettenrändern)

^ NACH OBEN